Kostenlose Forex-Signale direkt im MetaTrader

Die Software MetaTrader in der Version MT4 sowie als „Nachfolger“-Modell MT5 ist weltweit für viele Händler im Bereich der Differenzkontrakte und des Devisenmarktes die erste Wahl. Auch wenn beide Plattform-Varianten nicht ohne weiteres eine wechselseitige Übertragung von Indikatoren erlauben, eignen sich die Angebote sehr gut, um analytisch sinnvoll Gewinne an den internationalen Märkten anzustreben. Viele viele überzeugte Nutzer sind es in erster Linie die guten Möglichkeiten zur Personalisierung, die für die Software sprechen.

Zumal: Die Trading-Oberfläche ist kostenlos und kann bei vielen Forex-Brokern sehr schnell und ohne Probleme zusätzlich installiert werden, um den Devisenhandel noch spezifischer auf die eigenen Ziele abstimmen zu können. Auf der anderen Seite können Händler kostenlose Forex-Signale direkt im MetaTrader nutzen.

Gute Auswahl an Indikatoren als Software-Extra

Wählen können Trader in diesem Punkt zum einen zwischen extern abgerufenen Indikatoren und solchen Signalen, die bereits als Standard Bestandteil der Software und der genutzten Handelsplattform sind. Nicht nur für Anfänger sind die MT-internen Forex-Signale in vielen Fällen vollkommen ausreichend, um im Devisenhandel rasch erste Erfolge zu verbuchen. Ohnehin muss attestiert werden, dass nicht alle vermeintlich guten Signale Dritter in jedem Fall das halten, was sie bzw. ihre Entwickler versprechen. Im Einzelfall erweist sich das Angebot vor allem für diejenigen als rentabel, die durch den Verkauf Geld verdienen, während Händler wenig von den Indikatoren profitieren.

Indikatoren erst auf Herz und Nieren testen

Ganz gleich, ob Händler kostenpflichtige Angebote nutzen oder kostenlose Forex-Signale: Direkt im MetaTrader einsetzbare Modelle müssen zum jeweiligen Trader passen. Und natürlich im gleichen Maße zu den Vorhaben, denn gerade die Risikobereitschaft und die Trading-Zeiträume betreffend zeichnen sich doch recht deutliche Differenzen zwischen den unterschiedlichen Händlertypen ab. Besonders gut ist die Ausgangssituation zu bewerten, wenn kostenlose Forex-Signale direkt im MetaTrader nicht allein im Handel mit Echtgeld genutzt, sondern auch über ein Demokonto getestet werden können.

Im Test-Modus Handelssignale risikofrei kennenlernen

Denn auch wenn die Handelssignale selbst keine Kosten verursachen: Falsche Indikatoren werden bei ebenso falscher Anwendung aus reiner Unwissenheit eher nicht zu Gewinnen, sondern höchstwahrscheinlich erst einmal zu einem Minus auf dem Handelskonto führen. In Verbindung mit einem Test-Account können Trader auf der anderen Seite stetig ihren Wissenstand und ihren Erfahrungshorizont erweitern. Gemeint ist damit, dass risikofreies Testen dafür sorgt, dass Händler nach und nach neue kostenlose Forex-Signale direkt im MetaTrader nutzen können, ohne Verluste aushalten zu müssen, nur weil man sich auf unpassende Parameter verlassen hat.