MetaTrader Broker – Deutschland ein gefragter Markt

Schon frühzeitig, als gewerbliche wie auch private Teilnehmer des Finanzmarktes den Handel mit Derivat-Produkten für sich entdeckten, kristallisierte sich heraus, dass Deutschland ein interessanter Pflaster für Anbieter wie Broker und Banken werden würde. Denn hier finden Produkte wie CFDs oder Forex-Instrumente sozusagen traditionell Anklang. Kein Wunder also, dass auch MetaTrader Broker Deutschland als lohnenden Markt erkannt haben. Dabei kann zum Beispiel zwischen einem  MetaTrader Broker (MT4 oder MT5) mit deutschem Sitz und Providern aus dem Ausland unterschieden werden. Diese differenzierte Betrachtung ist durchaus wichtig, da sich gerade in puncto deutschsprachigem Support Qualitätsunterschiede abzeichnen. Es liegt auf der Hand, dass ein deutscher Broker hier mitunter Vorteile ausländischen Anbietern gegenüber erkennen lässt.

Zuerst alle Gratis-Funktionen der Software-Versionen testen

Weiterhin gibt es allgemein zwischen Brokern Abweichungen dahingehend, ob Händler einen MetaTrader Download durchführen müssen oder ob MT4 und MT5 von Anbietern als webbasierte Versionen zur Verfügung gestellt werden. Mancher Interessent möchte beim ersten Test nicht unbedingt gleich eine Software auf dem Rechner installieren. Apropos installieren: Bevor Händler zusätzliche MetaTrader 5 Indikatoren installieren, um ihren Handelsradius zu erweitern, sollten Sie am besten zunächst mit allen standardmäßig verfügbaren Indikatoren, Skripten und Extras MetaTrader Erfahrungen gesammelt haben. Die Leistungen, die MetaTrader Broker Deutschland-Kunden gratis an die Hand geben, sind in aller Regel für die ersten Schritte und Experimente vollkommen ausreichend.

MT4 und MT5 nur bedingt miteinander kompatibel

Ohnehin sollten Trader beim Thema MetaTrader Indikatoren einige Fakten berücksichtigen. Ein relevanter Aspekt: Manche MetaTrader 4 Indikatoren werden innerhalb der Community kostenpflichtig offeriert. Die Ausgaben müssen sich rechnen – die einmaligen oder wiederkehrenden Gebühren sollten also in einer gesunden Relation zu den Gewinnen stehen, die Händler beim Einsatz über den MetaTrader realisieren. Dies ist leider nicht bei allen Angeboten der Fall. Wissen müssen User außerdem, dass sie MT4 Indikatoren in MT5 nicht verwenden können, während andersherum MT5-Features keinen Einsatz im MetaTrader 4 erlauben.

Habe ich in einer der Software-Versionen bereits gute Erfahrungen gesammelt, muss ich die entsprechenden Leistungen bei einem Wechsel (normalerweise von MT4 zum MT5) abermals installieren. Und vielfach erneut Gebühren entrichten.

Investition in eigene MetaTrader Indikatoren-Entwicklung lohnt sich

Ganz gleich, ob sich Händler bei einem MetaTrader aus Deutschland oder einem anderen Land entscheiden: Hier wie dort muss das Gesamtpaket stimmen und zum Handelsverhalten passen. Ein MetaTrader Demokonto zeigt, wie funktional die Plattform bei den verschiedenen Anbieter bereits ist und wo sich Erweiterungen lohnen. Dies wiederum kann auch durch eine eigenständige MetaTrader 4 Programmierung erfolgen. Sie verlangt von Anwendern der Software zwar mehr Fingerspitzengefühl, erlaubt aber die gezielte Handelsstrategie – und zwar grundsätzlich unentgeltlich.