MetaTrader kostenlos – Nutzen dennoch nicht unterbewerten

Davon auszugehen, dass eine spezielle Software für den Handel im Bereich Forex oder am CFD Markt nur dann hilfreich sein kann, wenn sie mit Kosten verbunden ist, ist eine fahrlässig falsche Einschätzung, die schon manchen Trader unnötig Geld gekostet hat. Das Sprichwort „was nichts kostet, ist auch nichts“ ist schlichtweg unzutreffend. Der große Erfolg des MetaTrader als international genutzte Handelssoftware zeigt, dass die Einschätzung falscher nicht sein könnte. Beim CFD- und FX-Trading (beim MetaTrader 5 auch im Bereich Futures) erfahren alle Interessenten, die den MetaTrader kostenlos nutzen möchten, im ersten Schritt, wie flexibel sie bei vielen MetaTrader Brokern in Deutschland oder im Ausland handeln können.

MetaTrader Erfahrungen auf vielen Wegen möglich

Denn die Software kann vielerorts in verschiedenen Varianten genutzt, wobei mit diesem Hinweis noch die Tatsache gemeint ist, dass Händler mancherorts wahlweise den MT4 oder MT5 für den Handel verwenden können. Vielmehr geht es darum, dass es mehrere Möglichkeiten für den Handel über unterschiedliche Systeme und Endgeräte gibt. Je nach Anbieter sind dies folgende:

  1. der webbasierte Zugriff auf die Handelssoftware MetaTrader
  2. Download und Installation der Software (teils sowohl als Versionen für den PC, als MT für Mac sowie als Linux-Ausführung) auf dem stationären Rechner
  3. als Mobile Apps für Trading per Smartphone & Tablet PC (weitgehend Google Android & Apple iOS)

Teilweise gehen einige MetaTrader Broker noch einen Schritt weiter, indem Sie Kunden den Zugang zu verschiedenen sogenannten MultiTerminal-Systemen auf Basis der Handelssoftware erlauben. Dies ist indes eine speziellere Ausführung, welche mitunter auch an gewisse gesonderte Bedingungen gebunden sein kann. Zum Beispiel kann es dazu kommen, dass Händler eben nicht den MetaTrader kostenlos nutzen können, sondern mit einmaligen oder wiederkehrenden Kosten rechnen müssen.

Download kann auch ohne MetaTrader Broker erfolgen

Die große Mehrheit der Dienstleister in den genannten Derivathandels-Bereichen verzichten auf MetaTrader Kosten, zumal Händler die Software auch eigenständig über verschiedene Anlaufstellen im WWW herunterladen können, wenn eben dieser Weg der bevorzugte ist. Das Entwicklungsunternehmen MetaQuotes Software Corp. offeriert die Software für allen Privathändler kostenlos. Vollständig unabhängig kann das Programm allerdings nicht fürs Trading am Finanzmarkt verwendet werden.

MT4- und MT5-Broker erheben für Kontoeröffnung & -führung meist keine Gebühren

Zwar kann der MetaTrader ohne Broker bezogen werden. Um aktiv ins Handelsgeschehen eingreifen zu können, benötigen Trader aber durchaus ein Handelskonto. Und dieses Konto verursacht unter Umständen Gebühren, wobei es dank des ständig wachsenden Wettbewerbs am Markt mittlerweile eine erfreulich große Auswahl an MetaTrader Brokern gibt, bei denen sowohl die Kontoeröffnung als auch der Handel über dieses kostenlos erfolgt. Transaktionskosten, Provisionen und andere Handelsentgelte entstehen im Rahmen des üblichen Gebührenmodells der Anbieter dennoch natürlich. Aber die Kontoführung ist in den meisten kostenfrei.

Entwicklungsunternehmen möchte MT5 zur Nr. 1 machen

Wichtig bei der Brokerauswahl: Der Anbieter sollten den Handel mit dem MetaTrader zulassen und möglich machen – je nachdem, ob über den MT4 oder MT5 gehandelt werden soll, muss also die Entscheidung für oder gegen einen Broker gefällt werden. Viele Broker setzen mittlerweile auf den MetaTrader 5. Erfahrungen mit dieser Software-Versionen werden zunehmend von Händlern bevorzugt, was sich recht leicht begründen lässt. Der Software-Entwickler arbeitet seit einigen Jahren verstärkt daran, seinen Nutzer einen Umstieg auf den MT5 schmackhaft zu machen. Dies gelingt durchaus gut – zum Beispiel durch die verstärkte Entwicklung neuer MetaTrader 5 Indikatoren, Expert Advisors und anderer Extras.

Teils variieren die standardmäßig verfügbaren Handelssignale für MT4 und MT5 zwischen den verschiedenen MetaTrader Brokern, die Kunden direkt den Handel unter Zuhilfenahme des Programms ans Herz legen. Die Expert Advisors im Übrigen sind Hilfsmittel, die Tradern den automatisierten Handel mit Forex-Werten und Differenzkontrakten erleichtern.

Handbuch und Demokonto für MT-Trading: der ideale Einstieg

Für Anfänger und Trader, die zu einem neuen Broker gewechselt sind, wirkt es sich positiv aus, wenn sie zu Beginn nach der Eröffnung ihres Handelskontos ein MetaTrader Demokonto in Anspruch nehmen können. Ein MetaTrader Handbuch mit einer umfassenden und vor allem für alle Interessenten verständlichen Anleitung für den Handel über die Software dient in gleicher Weise der technischen Grundsteinlegung im Sinne der ersten Handelserfolge. Gänzlich ohne die Lektüre des – idealerweise für den MetaTrader in Deutsch verfügbaren – Handbuchs empfiehlt der Einstieg ins Trading eher nicht. Denn es braucht schon einige MetaTrader Erfahrungen, um die eigene Ziele zu erreichen.

Software-Extras im MQL: programmieren oder programmieren lassen?

Für einen MetaTrader Download sowie das Mobile Trading oder den webbasierten Handel mit der Software spricht nach professionellen MetaTrader 4/5 Erfahrungen auch und gerade die optionale Erweiterung des Programms durch verschiedene zusätzliche Leistungen. Diese können an verschiedenen Stellen im WWW, am besten aber über die Entwickler-Plattform abgerufen werden. Unterschieden wird bei den Ergänzungen zwischen weiteren kostenlosen Leistungen und Extras, die von Dritten gegen Gebühr angeboten werden. Eine MetaTrader 4 Programmierung eigener Expert Advisors oder MetaTrader Indikatoren kann aber auch mit relativ wenig Aufwand vorgenommen werden. Dies funktioniert ohne umfangreiche Kenntnisse in gängigen Programmiersprachen, da der Software-Entwickler mit den Sprachen MQL4 und MQL selbst recht einfach zu erlernende Sprachen erarbeitet hat, die auch Laien schnell erlernen und anwenden können – der Anbieter selbst hier auf Einfachheit, um möglichst viele Händler ansprechen zu können.

Mischung aus Standardleistungen & Extras vielfach sinnvoll

Händler, die sich mit „klassischen“ Basics und Indikatoren für das CFD- und FX-Trading ausreichend versorgt fühlen, können mit den Grundversionen der Handelssoftware bei den meisten MetaTrader Brokern zumindest fürs erste Vorlieb nehmen. Ein vollständiger Wechsel auf selbst programmierte Funktionen oder zusätzliche, eventuell kostenpflichtige Zusatzleistungen kann also erst einmal umgangen werden. Ohnehin sollte dieser Umstieg schrittweise und nicht vorschnell erfolgen. Es ist sinnvoll, erste Programmierergebnisse erst einmal einem Test zu unterziehen, bevor die nächsten Funktionen programmiert werden. So können Händler möglichst lange den MetaTrader kostenlos nutzen. Zeit für die Suche nach besonders erfolgversprechenden Extras bleibt so immer noch. Trader, die sich für die MetaTrader Programmierungen anderer Händler interessieren, können sich durch Erfahrungen und Erfahrungsberichte einen Eindruck davon verschaffen, ob sich Investitionen wirklich lohnen werden.

MetaTrader Erfahrungen anderer schaffen Objektivität

Statt eines weiteren MetaTrader 5 Indikatoren Downloads können Händler natürlich auch ihre eigenen Software-Programmierungen Dritten zur Verfügung stellen, um so vielleicht etwas zusätzliches Kapital zu verdienen, das später auf den Handelskonto für kommende gewinnbringende Trades genutzt wird. Die erwähnten Erfahrungsberichte und MetaTrader Erfahrungen zu den verschiedenen MT4- und MT-5Angeboten sind letzten Endes auch ein guter Weg, um herauszufinden, um die von MetaTrader Broker versprochene Funktionalität in der Praxis gewährleistet ist. Wenngleich MetaTrader Broker in Deutschland nämlich aufgrund der strengen Regulierungsbestimmungen nur versprechen, was sie auch halten können, gibt es weniger strikt kontrollierten Ausland mitunter weniger seriöse Betreiber, bei denen die tatsächliche Qualität nicht dem entspricht, was in Lockangeboten beworben wird.