Mobile oder Desktop Trading-Software?

Es gibt Dinge beim Trading mit Devisenpaaren, Differenzkontrakten, Aktien und anderen Finanzinstrumenten, an denen sich die Geister scheiden. Welche Basiswerte führen mich als Trader am ehesten zum Erfolg? Wann und wo sollte ich handeln, um Gewinne zu erreichen? Bei diesen Themen sind sich Händler weltweit nicht immer einig. Bei anderen Fragen aber herrscht weitgehend Einigkeit vor. So ist die Überlegung, ob eher Mobile oder Desktop Trading-Software Rendite den Weg ebnen, inzwischen weitaus weniger interessant als noch vor wenigen Jahren, als viele Trader mobilen Handelsplattformen durchaus skeptisch gegenüberstanden. Und das nicht allein aufgrund etwaiger Sicherheitsbedenken. Auch die mobilen Internetzugänge waren nicht immer ausreichend schnell und zuverlässig, um sich auf das Trading per App verlassen zu können.

Gute Broker bieten Händler eigene Desktop- und Mobile-Programme an

Inzwischen aber hat sich die Situation geändert. Auch deshalb, weil immer mehr Broker in den verschiedenen Trading-Bereichen ihren Nutzern kostenlose Mobile Apps zur Verfügung stellen, damit Kunden nicht nur vom PC aus handeln können. Das Thema Sicherheit spielt aber ohnehin in beiden Bereichen eine Rolle. Denn eine Software müssen Trader so oder so installieren, um nicht bei jedem Zugriff auf das Handelskonto die Webseite des Brokers aufrufen und die persönlichen Zugangsdaten eingeben zu müssen.

Wichtig ist deshalb die Auswahl der richtigen, sicheren Anwendungen. Sinnvoll ist es deshalb, Original-Angebote wahrzunehmen – ganz gleich, ob Mobile oder Desktop Trading-Software verwendet werden soll. Seriöse Broker nennen auf ihren Webseiten die Links zu den Stellen, an denen die hauseigenen Programme heruntergeladen werden können. Vor externen Apps wird gerne gewarnt, wobei es Modelle wie den MetaTrader in verschiedenen Versionen gibt, die ebenfalls zum Erfolg führen können.

Der Umfang der Leistungen muss Trader überzeugen

Mobile oder Desktop Trading-Software? Achten sollten Trader, die flexibel vorgehen möchten darauf, dass sie beim Wechsel – denn genau dies ist der bevorzugte Weg für eine zunehmende Zahl Händler – zwischen den Wegen identische Leistungen erhalten. Alle Funktionen, die beim Desktop-Trading verfügbar sind, auch bei der Mobile Trading-Software garantiert sind. Gerade im Mix der Ansätze liegt eine Chance, von der Trader zunehmend Gebrauch machen. Auch auch kombiniert mit dem webbasierten Handel über die Online-Plattformen der Broker, wenn Händler nicht von eigenen Geräten aus über ihre Positionen wachen oder Trades ausführen möchten.