MT5 – zukünftig auch als webbasierte Version einsetzbar

Das russische Entwicklungsunternehmen MetaQuotes Software Corp. Bezeichnet seine eigene Trading-Software MetaTrader 5 gerne als Plattform der nächsten Generation, über die Nutzer verschiedene Finanzinstrumente wie CFDs, Devisenpaare und Futures handeln können. Dabei müssen potentielle Interessenten unbedingt wissen, dass die Software nicht auf ganzer Linie mit ihrem „Vorgänger“ MT4 kompatibel ist. Wichtig ist diese Information vor allem deshalb, weil so nicht ohne Weitere Indikatoren und andere installierte Funktionen von einer in die andere Variante der Programme übertragen werden können. Ein Dilemma, das mancher Händler bis dato beim MT5 bemängelte: Das Produkt war bisher nur als Download-Version zu haben.

Damit aber soll nun in Bälde Schluss sein. So gab MetaQuotes bekannt, dass nun zunächst eine Beta-Phase für eine Web-Version der Software auf den Markt gebracht wird.

Längere Zeit bis zum Abschluss der Entwicklung

Wie immer wird diese Phase auch in diesem Fall genutzt, um mögliche Probleme – in erster Linie technischer Natur – zu beheben, bevor Kunden bei ihren CFD- und Forex-Brokern zum Beispiel ein MetaTrader 5 Demokonto in webbasierter Form eröffnen und nutzen können, ohne eigens ein Programm auf dem PC oder dem mobilen Endgerät zu installieren. Natürlich gilt dies gleichermaßen für den MT5 für MAC-Computer, denn auch diese Zielgruppe wird bedient. Die Meldung stammt direkt aus dem Umfeld des Unternehmens und wurde Mitte der zweiten Mai-Woche veröffentlicht.

Einmal mehr ist die Neuentwicklung in gewisser Weise so etwas wie die logische Konsequenz, denn auch das Erfolgsmodell MetaTrader4 (MT4) ist seit Jahren schon sowohl als webbasierte und mobile Version am Markt vertreten. Die webbasierte MT5-Ausführung aber hat einige Zeit auf sich warten lassen.

Das Unternehmen möchten Kunden zum MT5-Einsatz bewegen

Wichtig für den Einsatz der MetaTrader5 Software als Web-Version ist dabei das Vorhandensein eines MQL5-Account, wie der Anbieter informiert. Ist dies gegeben, kann das neue Format auch über die Live- und Demokonten ihrer Broker getestet werden, die die Nutzung erlauben. Eine lesenswerte Information für engagierte Trader: Die Version wird neben 30 technischen Indikatoren unter anderem auch die Hedging-Funktion beinhalten, die erst kürzlich beim MT5 eingeführt wurde. Angeboten wird das Format ohne Einschränkungen der schon verfügbaren Funktionen und Trading-Extras. Zudem gibt es den webbasierten MetaTrader5 wie gewohnt in rund 40 verschiedenen Sprachen. Das Nachrüsten soll Händler nach Aussagen des Entwicklers nun endgültig noch weiter zum Wechsel vom MT4 zum MT5 bewegen.