Scalping mit MetaTrader 5-Signalen: gute Phasen erkennen

Scalping findet selbst unter den Händlern seit einiger Zeit Fans, die eigentlich eher selten am Devisenmarkt handeln. Die Einsicht der Trader: Scalping mit MetaTrader 5 oder auch der Software MT4 ist in der Tat nachweislich erfolgversprechend. Und das selbst dann, wenn Händler eben nicht ständig Zeit fürs Trading haben. Die Aussage lässt sich im gleichen Maße auf den CFD-Handel anwenden. Wichtig ist dennoch: Täglich mehrere Stunden braucht es nicht, um Gewinne zu erreichen. Vielmehr kann es ausreichend sein, für einen gewissen Zeitraum konzentriert tätig zu werden.

Gute Vorbereitung beim Signal-basierten Trading

Denn Scalping mit MetaTrader 5-Lösungen, wie sie QTrade seinen Kunden zur Verfügung stellt, verlangen nun einmal aufgrund ihrer besonderen Funktionsweise eine gewisse Aufmerksamkeit den Anlegern. Eben deshalb weil es hierbei nun einmal technisch darum geht, innerhalb knapp bemessener Trading-Intervalle viele Positionen auszuführen. Erleichterung erleben Händler, die sich beim Scalpen vom automatisierten Trading helfen lassen. Natürlich kann die Technik nur so gut sein, wie sie vom Händler selbst für die kommenden Aktivitäten vorbereitet wurde. Dies bedeutet wiederum, dass Trader die Handelssignale finden müssen, die ihren Plänen am nächsten kommen.

Eigene MT5-Signale für veränderte Marktbedingungen entwickeln?

Idealerweise sind CFD- und FX-Trader so erfahren, dass sie aus dem Broker-Portfolio direkt die perfekten Handelsindikatoren auswählen, mit denen sie ihren Zielen entsprechend beim Scalping mit MetaTrader 5 und 4 ans Ziel gelangen. Reichen Ihnen die vorinstallierten Signale für die Chart-Analyse nicht aus, können Sie an vielen Stellen im Web ergänzende Angebote abrufen, die von anderen Tradern designet wurden. Oder Sie nutzen die Möglichkeit, über die MT-eigene Software SQL eigene Skripte und Signale für den MT5 zu entwickeln und zu programmieren. Ein Vorteil beim Scalping mit MetaTrader 5 – Händler können kombiniert vorgehen. Dies bedeutet, dass sie zum einen automatisiert Trades umsetzen lassen können.

Zum anderen sind manuelle Eingriffe in Orders denkbar. Oder parallel durchgeführte Trades von Hand, wenn zufällig in Verbindung mit unerwarteten Marktnachrichten Chancen an den Märkten auftreten, die nicht mit wenigen Korrekturen der Signale beim Scalping mit dem MetaTrader 5-Angebot berücksichtigt werden können – eben weil die Zeit fehlt, da rasches Reagieren gefragt ist.